Spirituelle Medizin oder Resonanzmedizin

„Spirituelle Medizin“ ist eine bestimmte Form energetischer Behandlung.

Der Begriff der Spiritualität klingt im Zusammenhang mit Heilverfahren für viele Menschen abgehoben, verrückt oder sogar unseriös. Als akademisch gebildeter und bodenständiger Mensch habe ich vor nicht allzu vielen Jahren ebenfalls noch geringschätzig auf diese Behandlungsformen herabgeblickt. Aber dann sind in meinen Hypnosetherapien immer wieder schwer erklärbare Dinge geschehen, so dass ich mich entschieden habe, mich auch über das so genannte „geistige Heilen“ näher zu informieren. Nach der Lektüre seines Buches „Spirituelle Medizin“ habe ich mich für die gleichnamige Ausbildung bei Otmar Jenner entschieden. Die Erfahrungen mit dieser Behandlungsmethode haben mich überzeugt, und ich wende sie heute mit Begeisterung parallel zu Hypnose und Gesprächstherapie an, falls es gewünscht wird.

Spirituelle Medizin wird mit der Absicht angewandt,

  • heilsame Information in den feinstofflichen Körper zu übertragen,
  • ihn auf energetischer Ebene zu reinigen,
  • die Energiezentren zu harmonisieren,
  • Selbstheilungskräfte anzuregen.

Bei dem von mir verwendeten energetischen Verfahren werden die Hände meistens direkt auf den (bekleideten) Körper aufgelegt, oft wird die Energie bzw. Information auch aus einer geringen Entfernung übertragen.
Naturwissenschaftlich ist dieses Verfahren nicht begründbar, deshalb ist es wichtig, alle Arten von geistigem oder energetischem Heilen mit einer gesunden Skepsis und gleichzeitig mit der nötigen Offenheit zu betrachten, falls man sich dafür interessiert.

Inwiefern ist das „spirituell“?

Spirituelle Medizin hat nichts mit bestimmten Glaubensbekenntnissen zu tun. „Spirituell“ ist diese Methode deshalb zu nennen, weil die Anregung der Selbstheilungskräfte auf einer die materielle Realität übersteigenden Ebene stattfindet. Wer nur das Materielle als real gelten lässt, in dessen Glaubenssystem ist diese Ebene natürlich nicht existent. Daran zu glauben ist jedoch nicht notwendig, da es sich – wie gesagt – um keine Religion handelt, sondern um etwas vollständig Pragmatisches.

Niemals heilt ein Mensch einen anderen Menschen. Das sollte man sich immer wieder vergegenwärtigen. Man kann bestenfalls Bedingungen schaffen und Impulse geben, um der Selbstheilung Raum zu geben und sie anzustoßen.

Man könnte die Übertragung von „Energien“ und „Informationen“ sogar irgendwie quantentheoretisch erklären, und viele versuchen dies ja auch. In solchen Versuchen sehe ich allerdings wenig Sinn, denn all diese pseudowissenschaftlichen Erklärungen verschleiern meiner Meinung nach mehr als dass sie nützen.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie mich bitte an (089 12789136) oder schreiben mir eine E-Mail.

s. auch: www.resonanzmedizin.de

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar